Gewindeeinsätze

Gewindeeinsätze für Kunststoffe mit unterschiedlichen Verfahren zur Einbettung

Durch Gewindeeinsätze können Kunststoffbauteile mit einem metallischen Mutterngewinde versehen und mit einer metrischen Schraubverbindung angebunden werden.

Dabei erzeugen die Gewindeeinsätze eine formschlüssige Verbindung zum Kunststoffbauteil durch Umspritzen, Ultraschall- oder Warmeinbetten sowie durch Einschrauben von Einsätzen mit Außengewinde. Durch Gewindeeinsätze kann eine prozesssichere Verbindung von Kunststoffbauteilen, auch bei Wiederholverschraubungen, gewährleistet werden. Die Außengeometrie ist je nach Einbettverfahren durch Rändel, Nuten, Sechskantkonturen oder Gewinde geprägt, welche für die Aufnahme von Zug- und Drehmomentbelastungen ausgelegt sind.

Vorteile

  • Wiederholverschraubungen möglich
  • Keine Vorspannkraftverluste
  • Hohe Belastbarkeit
  • Geometrie an Kundenbedürfnisse anpassbar

b&m Brands

 

b&m-REPTO® B

Gewindebolzen zum Einbetten in Kunststoffe

Automotive Standard

b&m-REPTO® M

Gewindeeinsatz zum Umspritzen mit unterschiedlichsten Außenkonturen in Kunststoffe

Automotive Standard

b&m-REPTO® S

Gewindeeinsatz zum Einschrauben in Kunststoffe

Automotive Standard

b&m-REPTO® U

Gewindeeinsatz zum Ultraschalleinbetten in Kunststoffe

Automotive Standard

b&m-REPTO® W

Gewindeeinsatz zum Warmeinbetten in Kunststoffe

Automotive Standard