Firmenhistorie

b&m schreibt Geschichte: Verfolgen Sie unseren Weg von vom kleinen Schraubenhändler zum Vorreiter für innovative Verbindungstechnik.

baier & michels, gegründet in 1932, hat sich eine starke Position als Anbieter von Verbindungstechnik in der Automobilindustrie erarbeitet und beschäftigt heute über 500 Mitarbeiter weltweit. Zusätzliche finanzielle Stabilität bietet die Würth-Gruppe - zu der b&m seit 1973 gehört-, mit insgesamt über 81.000 Mitarbeitern in mehr als 80 Ländern und einem Jahresumsatz von 14,41 Milliarden Euro (Stand: 2020). baier & michels ist aktuell in Europa, Asien und Nord-Amerika aktiv. Die Konzernzentrale befindet sich in Ober-Ramstadt (Großraum Frankfurt).

MEILENSTEINE

  • 1932 Gründung in Frankfurt am Main
  • 1940 Beginn Schraubenproduktion
  • 1993 Erstes Systembelieferungs-Projekt
  • 1996 Geschäftsbereich Engineering
  • 1997 100% Automobilzulieferer / QS9000
  • 2003 Umzug nach Ober-Ramstadt
  • 2004 Zertifizierung nach ISO/TS 16949
  • 2008 Gründung b&m USA
  • 2010 Gründung b&m Logistics
  • 2011 Gründung b&m China
  • 2013 Integration b&m Italy
  • 2014 Gründung b&m France
  • 2015 Gründung b&m Mexico, b&m Turkey und b&m Spain
  • 2015 Gewinner des Webasto Lieferanten-Awards in der Kategorie „Sunroofs and Components“
  • 2017 Eröffnung des neuen Logistikzentrums „b&m Logistik 4.0“ in Rohrbach
  • 2018 Zertifizierung nach ISO 9001:2015 und IATF 16949
  • 2019 Eröffnung des b&m Technology Center in Rohrbach, Gründung b&m Ungarn